Gleitender Neuwertfaktor

Wie viel ist mein Haus wert? Diese wichtige Frage müssen Gebäudeversicherungen tagtäglich beantworten – daher wurde der gleitende Neuwertfaktor erfunden. Mithilfe dieser Rechengröße lässt sich ermitteln, um wie viel ein Haus heute mehr wert wäre als im Jahr 1914. Der Neuwertfaktor wird vom statistischen Bundesamt jedes Jahr neu festgelegt und ist abhängig von aktuellen Baupreisen und Lohnkosten. Für 2012 lag der gleitende Neuwertfaktor bei 15,78. Wie lässt sich so der aktuelle Neuwert eines Gebäudes ermitteln? Dafür brauchst Du den sogenannten „Gebäudeversicherungswert 1914“. Dies ist eine fiktive Rechengröße, die dazu dient, eine einheitliche Basis für die Wertermittlung zu schaffen.

Bildquelle: siepmannH / pixelio.de

Warum gerade das Jahr 1914?

Damit die Wertbestimmung einigermaßen einheitlich und unabhängig von politischen Ereignissen ist, wurde das Jahr 1914 als Grundlage festgelegt. Es war das letzte Jahr vor dem 1. Weltkrieg, also waren die Baupreise damals stabil. Den „Gebäudeversicherungswert 1914“ findest Du auf dem Versicherungsschein der Gebäudeversicherung.

Rechenbeispiel: Der 1914er Wert liegt bei 10.000, dieser muss mit dem aktuellen gleitenden Neuwertfaktor multipliziert werden. Für das Jahr 2012 läge also der Neuwert des entsprechenden Gebäudes bei 10.000 x 15,78 = 157.800 Euro.

Jedes Jahr werden die Versicherungssummen bei den Gebäudeversicherungen an den aktuellen Wert angepasst. Die Versicherungsbeiträge werde ebenfalls angepasst – im Normalfall also erhöht. So ist sichergestellt, dass der Versicherungsnehmer nicht unterversichert ist.

Incoming search terms:

  • gleitender neuwertfaktor 2013
  • gleitender neuwertfaktor
  • neuwert-euro-faktor
  • gleitender neuwertfaktor 2014
  • Neuwertfaktor Gebäudeversicherung 2013
  • gleitender Neuwert 2014
  • www statistisches bundesamt gleitender neuwertfaktor de
  • SV Sparkassen Versicherung gleitender Neuwert 2014
  • neuwert euro faktor
  • gleitender neuwertfaktor 2012 sv
Share
This entry was posted in Bauherrenhaftpflicht and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>